Aktuelles

 

Licht an? – Lecker!

Eine Fahrradkontrolle mit Überraschungseffekt gab es am letzten Dienstag auf der Peperdiekshöhe: Wer ab 7.15 Uhr mit einem beleuchteten Fahrrad zur Schule kam, der wurde nicht nur von einer Delegation der Polizei, des Präventionsrates und Lehrerinnen der IGS Seevetal begrüßt, sondern auch noch mit einem Brötchengutschein für das verkehrssichere Fahren belohnt.

„Toll zu sehen, wie manche zusätzlich zum normalen Licht am Fahrrad und einem Helm auch noch Warnwesten und sogar Helmlichter trugen“, merkte Gianina Hüls an. Zusammen mit ihrer Kollegin Katarina Schierenberg hatte sie die Gutscheine hergestellt und die Absprache bezüglich der kulinarischen Belohnung mit den „Brötchen-Müttern“ des Gymnasiums übernommen.

Die Kosten für die Brötchenhälften übernahm der Präventionsrat Seevetal e.V. – und der muss nun tief in die Tasche greifen, denn nur wenigen Schülerinnen und Schülern musste gesagt werden: „Du hattest kein Licht an. Schade! Sonst wäre es lecker gewesen!“

Ganz herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und besonders an den Präventionsrat Seevetal – sie alle haben dieses tolle Projekt ermöglicht!

 

 

Die IGS Seevetal zu Gast im niedersächsischen Landtag: Politik „hautnah“ erlebt!

Auf Einladung von Herrn Althusmann, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Abgeordneten der Wahlkreise Seevetal, Rosengarten und Neu-Wulmstorf besuchten 30 politisch interessierte Schülerinnen und Schüler unseres 10. Jahrgangs am 14. November 2018 den niedersächsischen Landtag in Hannover. Zunächst erhielten die Jugendlichen eine interessante Einführung in die Geschichte und die organisatorischen Abläufe des Landtages.  Danach gab es Politik „hautnah“: Von der Besuchertribüne aus verfolgten die Schülerinnen und Schüler die laufende aktuelle Stunde der Landtagssitzung und erhielten einen aufschlussreichen Einblick in die Diskussionskultur der Politiker und Politikerinnen. Dabei diskutierten die Abgeordneten auf Antrag der AfD ausgesprochen lebhaft und kontrovers über den „UN-Migrationspakt – alles ganz harmlos?“ und anschließend auf Antrag der SPD über die „Erfolgreiche Bündnisarbeit für Niedersachsen – gemeinsam günstigen Wohnraum schaffen“. Im Anschluss entwickelte sich ein vielschichtiges Gespräch zwischen den Jugendlichen und den Politikerinnen und Politikern des Landtags. Frau Heiligenstadt (SPD), Frau Staudte (Bündnis 90/ Die Grünen) und Herr Schönecke (CDU) nahmen sich viel Zeit und beantworteten Fragen zu Beweggründen für das eigene politische Engagement genauso offen wie Fragen nach den (persönlichen) Belastungen, die die Abgeordnetenrolle mit sich bringt. Noch unter dem Eindruck der mitverfolgten Landtagsdebatte hinterfragten die Schülerinnen und Schüler sehr interessiert den Umgang der Parteien untereinander. Ebenso diskutierten die Politikerinnen und Politiker mit der Schülergruppe ausgewählte Themen der aktuellen Landtagssitzung. Es erfolgte u.a. ein Austausch über positive und negative Aspekte der fortschreitenden Digitalisierung und des Ausbaus des HVV. Den Politikerinnen und Politikern gelang es dabei, Gemeinsamkeiten der Parteien darzulegen, aber auch kontroverse Sichtweisen aufzuzeigen. Dabei zeigten sie sich sehr an den Sichtweisen der Schülerinnen und Schüler interessiert und motivierten diese, persönlich für ihre Interessen einzutreten und sich politisch zu engagieren. Am Ende des Besuchs waren sich die Jugendlichen einig, dass es ein ganz besonderes Erlebnis war, Politik „hautnah“ miterleben zu dürfen!

Christiane Sölter

 

Login

 

 

Wer ist online?

Aktuell sind 567 Gäste und keine Mitglieder online

Unesco

Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen

Mali-Verein

Zukunftswerkstatt

Schulengel