Fortbildung zum Thema Rechtschreibung/LRS

Die deutsche Rechtschreibung ist ein sehr spezielles Thema. Sowohl im Alltag als auch in der Deutschdidaktik wird gerne und viel darüber diskutiert – ja, oft sogar gestritten.

Es ist naheliegend, dass SchülerInnen meistens mehr Rechtschreibfehler als Erwachsene machen. Dies liegt in erster Linie daran, dass sie weniger Zeit hatten, ein stabiles Rechtschreibgespür zu entwickeln. Um dieses Gespür geht es nämlich letztendlich, denn die Regeln der deutschen Rechtschreibung sind schnell vermittelt, aber die unzähligen Ausnahmen, Grenzfälle und Überlagerungen sind nicht selten eine lebenslange Herausforderung. Wer von uns erwischt sich nicht noch heute dabei, beim Schreiben die alten Eselsbrücken wieder hervorzuholen oder bei einem Wort etwas länger überlegen zu müssen?

Erfahrungsgemäß entwickeln die meisten SchülerInnen im Laufe ihrer Schulzeit ein gutes Rechtschreibgespür, dassie danach weiter ausbauen. Aber es gibt auch immer wieder SchülerInnen, die mit besonderen Schwierigkeiten in der deutschen Rechtschreibung zu kämpfen haben. Diese Schwierigkeiten werden oft unter dem Begriff „LRS“ zusammengefasst und stellen u.a. die DeutschlehrerInnen vor besondere Herausforderungen: Wie können wir diesen SchülerInnen gerecht werden, wie können wir sie gut unterstützen?

Zu diesem Thema hat die Fachschaft Deutsch der IGS Seevetal die renommierte LRS-Expertin Uta Livonius zu einer Fortbildung eingeladen. Intensiv wurde über mögliche Unterstützungsmaßnahmen gesprochen und immer wieder kritisch hinterfragt, ob diese im Schulalltag auch umsetzbar seien.

Die wichtigen Impulse dieser Fortbildung wurden nun aufgegriffen und weitere Schritte für ein gemeinsames Vorgehen vereinbart. Auch wenn noch einiges zu tun ist, freut sich die Fachschaft, dieses Thema nun noch intensiver anzugehen und passende Lösungen für unsere SchülerInnen zu entwickeln. 

Helge Rabbe
Fachbereichsleitung Deutsch & Digitales Lernen

 

Im Zeichen der Bücher 

 

Der bundesweite Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels der jährlich in den 6. Klassen durchgeführt wird, wurde in diesem Jahr in der IGS Seevetal als Anlass genommen, um jahrgangsübergreifend die Lesefreude und die Begeisterung für Bücher in den Mittelpunkt zu stellen.  Und während die Klassensieger der 6. Klassen von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern umjubelt und mit Fanplakaten unterstützt im Vorlesen gegeneinander antraten, traten die Klassensieger der 8. Klassensieger im Book Slam gegeneinander an.

Bei einem Book Slam besteht die Aufgabe darin, in nur drei Minuten auf möglichst kreative Art und Weise ein Buch dermaßen schmackhaft zu machen, dass das Publikum selbst Lust bekommt, dieses Buch zu lesen. Und damit die „Kleinen“ schon einmal bei den „Großen“ schauen können, wurden diese Wettbewerbe zeitversetzt durchgeführt, sodass die Klassensieger der 8. Klassen quasi als Generalprobe ihren Book Slam bei den Sechstklässlern vorstellen konnten. So gab es Pausenfüller der ganz besonderen Art beim Vorlesewettbewerb.

Und in die 5. Klassen kamen die Siebtklässler, die im letzten Schuljahr die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs waren, zum Vorlesen. Und auch hier durften die „Kleinen“ von den „Großen“ profitieren – vielleicht für den einen oder anderen ein Ansporn, im nächsten Schuljahr selbst auch im Wettbewerb um das beste Vorlesen mit antreten zu wollen.

Wir sind gespannt und freuen uns auch zukünftig über ganz viele Leseratten und Bücherwürmer!

 

Vorlesewettbewerb

Am Donnerstag, den 11. Dezember 2014, fand in der Aula des Realschule Hittfeld der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Das Publikum bildetet der gesamte blaue Jahrgang der IGS Seevetal mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Siegerin wurde die Vertreterin der Klasse 6c, Anne Wienke Thiemann.

Zuerst gaben alle fünf Kandidaten und -innen, Simon Wolf (6azur), Johanna Ulbricht (6baltic), Anne Wienke Thiemann (6coblat), Melina Schenk (6denim) und Beeke Barner (6einsmeer) eine kurze Einführung in ein von ihnen selbstgewähltes Buch und lasen daraus einen möglichst lustigen oder spannenden Ausschnitt vor. Die Jury, bestehend aus Frau Dageförde, Frau Hough und Herrn Gerkensmeyer, bewerteten Textgestaltung, Lesetechnik und Textverständnis. Danach mussten Schülerinnen und der Schüler einen unbekannten Text vortragen. Anschließend zog sich die Jury zur Beratung zurück. Nach einer längeren Beratungszeit stand die Schulsiegerin fest: Anne Wienke Thiemann. Sie vertritt nun die IGS Seevetal beim Landkreisentscheid. Wir gratulieren und drücken fest die Daumen!

Mein Vorlesewettbewerb

Ich fand den Vorlesewettbewerb sehr schön, weil man zeigen konnte, wie gut man vorlesen kann. Aus jeder Klasse gab es einen Klassensieger. Die durften dann vor dem ganzen blauen Jahrgang vorlesen. Aus der 6azur war es Simon, aus der 6baltic Johanna, aus der 6cobalt ich, aus der 6denim Melina und aus der 6eismeer Beeke. Wir haben jeder aus unserem Lieblingsbuch vorgelesen. Danach haben wir alle einen Fremdtext gelesen. Nach kurzer Beratung der Jury wurde die Gewinnerin bekanntgegeben. Ich darf nun unsere Schule in der nächsten Runde, die im Januar stattfindet, vertreten. Darauf freue ich mich schon sehr!
Anne Wienke Thiemann (6cobalt)

 

Vorlesen ist nicht out! – Schulinterner Vorlesetag an der IGS Seevetal

Am 11.12.2014 wurde für unseren grünen Jahrgang ein Vorlesetag veranstaltet. Dieser begann zur Frühstückspause um 09:45 Uhr. Die Vorleserinnen und Vorleser kamen dazu in die Klassen, stellten sich und das Buch vor, aus dem sie vorlesen wollten und begannen um ca. 10:00 Uhr aus einem Lieblingsbuch aus Kindertagen vorzulesen. Es war mucksmäuschenstill. Die Kinder der 5. Klassen lauschten gespannt den Worten der Vorleser und waren richtig gespannt, wie die Geschichten weitergingen.

Ein riesiges Dankeschön gilt unseren Vorleserinnen und Vorlesern Nicole Vergien (1. Vorsitzende des Fördervereins der IGS Seevetal), Brigitte Somfleth (Bürgermeisterin von Meckelfeld und Mitglied im Kreisschulausschuss), Ute Rost (Sekretärin der IGS Seevetal und der Realschule Hittfeld) und Herrn Perschau (Vater eines Schülers aus unserem blauen Jahrgang).

Vielen herzlichen Dank für dieses besondere Erlebnis für uns und unsere Schülerinnen und Schüler!

 

Bundesweiter Vorlesetag am 15.11.2013

Weil wir das Lesen und Vorlesen so schätzen, ist an der IGS Seevetal fast jeder Tag ein Vorlesetag. In unseren 5.Klassen werden die gemeinsamen Frühstückspausen häufig genutzt, um sich für den nächsten Unterrichtsblock zu stärken und zugleich spannenden Geschichten zu lauschen. So war der bundesweite Vorlesetag in unserer Klasse 5 denim nichts Außergewöhnliches. Im nächsten Jahr wollen die Schülerinnen und Schüler aber anlässlich des jährlich stattfindenden Vorlesetages eine besondere Aktion an unserer IGS Seevetal veranstalten. Thomas aus der 5 denim hat sich schon als Projektleiter angeboten. Wir sind gespannt.

Login

 

 

Wer ist online?

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Unesco

Umweltschutzschule in Europa

Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen

Mali-Verein

Zukunftswerkstatt

Schulengel