Norwegische Schülerinnen und Schüler aus Bø besuchen den Jahrgang Ignis

Im Rahmen des 1. Erasmus+-Projektes durften wir in der letzten Woche, von Montag, den 20. November bis Sonntag, den 26. November 2023, 12 norwegische Schülerinnen und Schüler aus Bø / Norwegen an unserer Schule begrüßen. Für unseren 11. Jahrgang – den Jahrgang Ignis – bedeutete dies den Startschuss für das 1. Erasmus+-Projekt unserer Schule mit dem Titel „Crossing Borders - Language Learning as a Bridge between Cultures“.

Begrüßt wurden unsere norwegischen Gäste am Dienstagmorgen von Helge Rabbe (Schulleitung, didaktischer Leiter), der die Schülergruppe sowie die begleitenden Lehrerinnen mit einer beeindruckenden Aussprache und Wortgewandtheit auf Norwegisch begrüßte. Von da an ging es für unseren Besuch vor allen Dingen auf Deutsch weiter. So wurde Fachunterricht unterschiedlichster Fächer - von Kunst, über die Fremdsprachen bis hin zu Mathematik - besucht und die Schülerinnen und Schüler, die bereits im fünften Lernjahr Deutsch lernen, bekamen so einen erfrischenden Einblick in das deutsche Schulsystem und das Lernen an der IGS Seevetal.


Für unsere norwegischen Gäste wurde von den beteiligten Lehrkräften des Fachbereichs, Rena Kristin Deppe, Michal Erne, Louisa Kemnah, Solveig Siebers, Sandra Vahldiek und Svenja Schütze ein vielfältiges Programm zusammengestellt. So ging es am Mittwoch nach Hamburg, wo die Schülergruppe das Miniaturwunderland und die Elbphilharmonie besuchte. Am Freitag besuchte die Gruppe Lübeck, wo unter anderem das Marzipanmuseum einlud. Auch der Besuch deutscher Weihnachtsmärkte durfte natürlich nicht fehlen.

ThumbAusflug nach Hamburg - Auf der Hamburger Elbphilharmonie


Der Donnerstag (Erasmus+-Tag) stand ganz im Zeichen des digitalen Lernens und der gemeinsamen Projektarbeit: Gemeinsam wurde intensiv am Projekt „Crossing Borders - Language Learning as a Bridge between Cultures“ gearbeitet. Zuvor wurden Wörter/ Sätze und Fotos des Tages gesammelt, (typisch deutsche?) Rezepte ausgetauscht und Highlights der Woche festgehalten. Am Tag selbst entstanden Blogeinträge, Videos und Dokumentationen zu der gemeinsamen Woche in Deutschland und dem Unterricht an der IGS Seevetal.

„Eichhörnchen“, „Zuckerwatte“, „Marzipansahnetorte“ … . Das waren einige „Highlights“ der deutschen Sprache, die es in dieser Woche zu entdecken, vertiefen und zu festigen galt. Da wurde auch ein Wort wie „Geschirrrückgabe“, das man „tatsächlich mit drei „r“ schreibt?“ aufgegriffen und intensiv besprochen.